Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

  • Telematikinfrastruktur (TI)
  • arkandus – Ihr zertifizierter Ansprechpartner
  • Umstellungsfrist verlängert

Telematikinfrastruktur

arkandus zertifizierter Partner 0Sicher haben Sie in der Vergangenheit von der anstehenden Einführung der Telematikinfrastruktur (TI) gehört. Spätestens ab jetzt sollten Sie sich ausführlich mit dem Thema beschäftigen, denn zum 30.06.19 sind Sie als Inhaber einer medizinischen Einrichtung (Ärzte, Psychotherapeuten, Zahnärzte, Krankenhäuser und Apotheken) verpflichtet, die Umstellung durchgeführt zu haben.

Da arkandus das Zertifikat „Bestätigung der Konformität des Primärsystems zur Konnektorschnittstelle“ erhalten hat und zusätzlich unser technischer Service für den „Professioneller endnutzernahe Dienstleister für die Telematikinfrastruktur“ zertifiziert (PED zertifizierter Techniker) ist, stehen wir als kompetenter Ansprechpartner für Ihre Fragen und zur Umsetzung in Ihrer Praxis zur Verfügung.

Aufgrund der PED-Zertifizierung dürfen wir Sie bei der Bestellung, Anbindung und Wartung der Komponenten wie Konnektor, VPN-Zugangsdienst, stationäres Kartenterminal und Praxisausweis (SMC-B Karte) unterstützen.

Für ein unverbindliches Angebot schreiben Sie uns gern eine E-Mail an kontakt@arkandus.de oder nutzen unser Kontaktformular.

Wichtige Details zusammengefasst

Die Telematikinfrastruktur (TI) soll alle Beteiligten im deutschen Gesundheitswesen miteinander vernetzen. Ziel ist es, dass die Online-Kommunikation der Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Krankenkassen und weiterer Akteure nur noch über die TI stattfindet.

Die TI soll deshalb wirksam vom restlichen Internet getrennt sein. Es entsteht so ein geschlossenes Netz, zu dem nur registrierte Nutzer (Personen, Praxen, Krankenhäuser etc.) mit einem elektronischen Ausweis Zugang haben.

Die Einführung der TI startet mit der Umsetzung der ersten TI-Anwendung: das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM). Ab 1. Januar 2019 müssen alle Praxen an die TI angeschlossen sein und VSDM durchführen. Vertragsärzten und -psychotherapeuten, die dieser Verpflichtung nicht nachkommen, droht eine Honorarkürzung um ein Prozent. (Quelle: KVB)

Ein Informationsblatt der Kassenärztlichen Versorgung Bayers (KVB) laden Sie hier herunter.